Organisatorische Grundregeln:

 

Vor dem Unterricht:
 

  • Die Beaufsichtigung der Schüler/innen beginnt mit dem Unterrichtsbeginn um 8 Uhr
  • Das Frühstück beginnt um 7:15 und endet um 7:30. Wer zu spät kommt muss bis zum Mittag warten.

In der Pause "Langsam - Friedlich - Freundlich - Leise":

  • Er wird nicht gelaufen.
  • Kein Klettern und Turnen auf Geländern, Türstöcken, etc.
  • Kein Sitzen auf Fensterbänken
  • Nichts aus den Fenster werfen

Nach dem Unterricht:

  • Klasse sauber verlassen
    Tische auf die Bänke stellen und Licht abschalten, Jalousien hochfahren, Fenster schließen

Weitere Grundregeln:

  • Sauberkeit
    Verunreinigung und Beschädigung sind zu vermeiden
  • Mülltrennung
    Müll ist die entsprechende Behälter zu sortieren
    Flaschen zu den Automaten zurückbringen
  • Schülermithilfe nach Kontrollplan und Zuständigkeit
    gröbste Verunreinigungen entfernen
    ungewöhnliche Verunreinigungen und Beschädigungen melden
  • Erkrankungen während des Unterrichts
    Erkrankungen vormittags im Sekretariat, nachmittags beim Lehrer oder bei der Lehrerin melden.
  • Wertgegenstände
    Für Wetgegenstände wird keine Haftung übernommen
    Fundgegenstände sind beim Sekretariat abzugeben und könnten dort tägloch vor 8:00 abgeholt werden.
  • Biblothek
    Die Bibliotheksordnung ist ein Teil der Schulordnung

 

Soziale Grundregeln

Höflichkeit:

  • Schüler/innen und Lehrer/innen bemühen sich um einen höflichen Umgang
  • Schüler/innen und Lehrer(innen grüßen einander
  • Schüler/inenn udn Lehrer/innen verwenden keine beleidigenden oder verletzenden Ausdrücke

Respekt:

  • Schüler/innen und Lehrer/innen gehen wertschätzend miteinander um
  • Schüler/innen und Lehrer/innen respektieren die Privatsphäre der anderen
    Keine Filme, Fotos, etc. von anderen ins Netz stellen, Aufnahmen von anderen nur mit dere Einwilligung
  • Alle achten das Eigentum der anderen
    Auch das Schuleigentum
  • Schüler/innen übernehmen die Verantwortung für ihr Handeln
  • Schüler/innen und Lehrer/innen nehmen einander ernst
  • Konflikte werden gewaltfrei gelöst

Toleranz:

  • Schüler/innen und Lehrer/innen nehmen einander an so wie sie sind
  • Kein Mobbing, Keine Gewalt gegenüber Schwächeren, Kleineren, Jüngeren, etc.
  • Keine Ausgrenzung von Einzelnen oder Gruppen
  • Schüler/innen und Lehrer/innen verwenden in der Regel Deutsch als Umgangssprache, um niemanden von Gesprächen auszuschließen und damit zu diskriminieren
  • Aus Fehlern Lernen

Hilfsbereitschaft:

  • Schwache fördern
  • Voneinander lernen
  • Hilfe aktiv anbieten
  • EInander zur Seite stehen
  • Für einenander eintreten

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!